Sie sind hier: Startseite

Startseite

FETTMARKT IN WARENDORF 

 

  in dieser Galerie

 

Der Fettmarkt 2021 ist zurück!

Kirmes, Töttchen, Tradition: Nachdem der Fettmarkt im vergangenen Jahr nicht stattfinden konnte, dürfen sich Besucher*innen in diesem Jahr wieder auf Unterhaltung und Kirmesvergnügen freuen – in leicht abgespeckter Version. 

Bunte Lichter, laute Musik, der Duft von Zuckerwatte in der Luft: der Fettmarkt ist zurück! Doch als vor mehr als 360 Jahren der erste Fettmarkt abgehalten wurde, hatte er wenig mit dem gemein, was man heute darunter versteht. Im Fokus stand damals der Verkauf von „fettem“ Vieh. Mit den Jahrhunderten kamen Trödel, Krammarkt und Reitturnier, Feuerwerk und Landmaschinenmarkt dazu. 

Nach dem pandemiebedingten Ausfall im vergangenen Jahr kann der Fettmarkt in diesem Jahr wieder stattfinden – in abgespeckter Version. Während sich auf der Linnenwiese die Karussells drehen, gibt es weitere attraktive Angebote in der Altstadt. Am Sonntag sind die Geschäfte verkaufsoffen.

Auch die Altwestfälische Puppenbühne (Samstag bis Montag, jeweils 16 & 17 Uhr) darf nicht fehlen. Am Montag locken ermäßigte Preise am Familientag alle auf die Kirmes und am Dienstagabend wird ein großes Hohenfeuerwerk gezeigt!

Am Fettmarkt-Mittwoch wird es viele der traditionellen Veranstaltungsbereiche geben, allerdings in komprimierter Form. Für alle Schnäppchen- und Schatzjäger findet der beliebte Trödel in der Altstadt statt. Wer Gegenstände ("Kram") wie Pötte und Pannen, Miederwaren, Gewürze oder auch Putzmittel oder Lederwaren sucht, wird beim Krammarkt auf der Linnenwiese fündig. Zusätzlich werden allerhand landwirtschaftliche Produkte angeboten. Auf Grund der veränderten Platzsituation fallen der Viehmarkt und das Reitturnier in diesem Jahr aus. Erlebniswert hat der Streichelzoo mit dem Highlandbullen Ivan und seinen Kühen, das Muli, Ziegen und den Miniponys. Von 9:30 bis 12:00 Uhr können Kinder erste Reiterfahrungen auf Ponys machen.

Bürgermeister Peter Horstmann lädt die Ratsmitglieder zudem am Mittwoch zum Ausklang des Fettmarkts ein. Gemeinsam machen sie am Nachmittag einen Rundgang über den Altstadttrödel, um anschließend zum Töttchenessen ins Historische Rathaus einzukehren. 

Es gelten die aktuell gültigen Coronaschutz-Regelungen, d.h. am Fettmarkt-Mittwoch gilt 3 G auf dem Festgelände und an den Trödelständen.

Im Rahmen des Fettmarkts kommt es in Warendorf zu Anpassungen in den Bereichen Abfallentsorgung und Straßenverkehr: 

Straßensperrungen – Vollsperrung der Warendorfer Innenstadt

Anders als in den vergangenen Jahren fallen die diesjährigen Sperrungen für den Straßenverkehr geringer aus als üblich. 

  • Am Samstag und Sonntag (16. & 17.10.21) ist der Verkehr in der Oststraße kommend nur bis zur Zuhornstraße möglich. Auch ist die Befahrung der Königstraße am Wochenende nicht möglich.

  • Am Fettmarkt-Mittwoch (20.10.21) findet der jährliche Trödelmarkt statt. An diesem Tag ist die komplette Innenstadt zwischen den Stadttoren (Münstertor/Osttor/Freckenhorster Tor) nicht befahrbar.

Anders als in den Vorjahren ist jedoch an allen Tagen die Haltestelle Wilhelmplatz erreichbar. Die auf dem Markt befindlichen Schulbushaltestellen können am Montag und Dienstag angefahren werden. 

Aufgrund der genannten Sperrungen ändern sich die Abfuhrzeiten der Abfallentsorgung für die Bezirke 1 und 3: 

  • Bezirk 1: Von Montag, 18.10., verschoben auf Mittwoch, 20.10. 

  • Bezirk 3: von Mittwoch, 20.10., vorgezogen auf Montag, 18.10. 

  • Auch die Leerung der Restmüllcontainer wird von Mittwoch, 20.10., auf Montag, 18.10., vorgezogen. 

Sämtliche Restmüllbehälter sind bis 6:30 Uhr zur Leerung am Straßenrand bereitzustellen. 

Weitere Informationen sowie ein ausführliches Programm finden Sie online unter https://www.warendorf.de/tourismus-kultur-sport/maerkte-feste-highlights/


 

 Grußwort von Bürgermeister Peter Horstmann zum Fettmarkt 2021 

„Alles neu“ macht bekanntermaßen der Mai. Und wie wir in den vergangenen 1,5 Jahren gelernt haben: auch eine globale Pandemie. Die Corona-Zeit lehrt uns, Traditionen neu zu denken, um sie auch weiterhin leben zu können. „Feiern und Zeigen der Tradition“ ist daher nicht umsonst das Motto des diesjährigen Fettmarkts, der seinem Namen zum Trotz in diesem Jahr etwas „abspecken“ muss. 

Seit mehr als 360 Jahren ist der Fettmarkt eine tolle Veranstaltung nicht nur für Warendorferinnen und Warendorfer, sondern auch für Gäste aus Nah und Fern. 

Doch als 1657 der erste Fettmarkt stattfand, da hatte er wenig von dem, was wir heutzutage als „Fettmarkt“ bezeichnen. Im Fokus stand damals der Verkauf von „fettem“ Vieh, erst mit den Jahrhunderten kamen Trödel, Krammarkt und Reitturnier, Feuerwerk und Landmaschinenmarkt dazu. 

In diesem Jahr stehen nun wieder einige Veränderungen für den Fettmarkt an. Auf der Linnenwiese erwartet die Besucher*innen wie gewohnt eine tolle Kirmes. Zahlreiche Schausteller und Fahrbetriebe freuen sich auf actionbegeisterte Gäste, das bunte Angebot bietet beste Unterhaltung und Nervenkitzel. Der Viehmarkt fällt zwar aus, dafür wird der Streichelzoo mit dem Highlandbullen Ivan und seinen Kühen, Miniponies, Ziegen und einem Muli garantiert für strahlende Kinderaugen sorgen. Leider kann auch das Reitturnier nicht stattfinden – umso mehr hoffen wir, dass eine Wiederauflage der begeisternden Veranstaltung im kommenden Jahr wieder Teil des Fettmarkts sein kann. 

Schnäppchenjäger*innen kommen nicht nur beim Altstadttrödel, sondern garantiert auch beim Krammarkt voll auf ihre Kosten. Und der verkaufsoffene Sonntag wird in diesem Jahr garantiert wieder viele Gäste in unsere schöne Stadt locken. 

Engagierten Initiatoren, Schaustellern, Helfern, Geschäftsleuten und Marktbeschickern verdanken wir, dass wir in diesem Jahr endlich wieder Fettmarkt feiern dürfen. Der Ausfall des vergangenen Jahres tut ihrer ausgeprägte Loyalität, Innovationskraft und Einsatzbereitschaft keinen Abbruch. Sie ermöglichen uns die Durchführung unseres einzigartigen Heimatfestes, dafür danke ich allen Beteiligten. 

Aufregende Kirmes- und Fettmarkttage stehen uns bevor, für die der Startschuss am Samstag fällt. Wir heißen die vielen Gäste aus Nah und Fern herzlich willkommen und wünschen allen einen vergnüglichen Aufenthalt im Herzen Warendorfs. 

Peter Horstmann 

Bürgermeister

 

Lesen Sie hier die aktuelle SPÖKENKIEKER-FETTMARKT-AUSGABE:

Werbeanzeigen:

Werbeanzeigen: